Energieströmen

ist ursprünglich eine uralte Heilkunst zur Hamonisierung der Lebensenergien,

welche Anfang des 20. Jahrhunderts  von dem Japaner Jiro Murai wiederentdeckt wurde.

Die Grundlage basiert auf der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), die Energie fließt in bestimmten
Bahnen (Meridiane = Energieströme).

Je freier die Energie im Körper fließen kann, desto gesünder und vitaler fühlen wir uns.

Durch gewisse Umstände in unserem Leben wie z.B. Stress, Schickschalsschläge, falsche Ernährung, kommt es zu Blockaden, ähnlich einem Fluss, der durch einen Damm gestaut wird.

Fehlt im Körper die Energie hinter der Blockade, kommt es vor der Blockade zu Aufstauung oder Überlastungen.

Durch das Halten der Energietore wird die Harmonisierung des Energieflusses ausgelöst.
Dadurch wird die Selbstheilung aktiviert.

Unterstützend gibt es auch nach jeder Sitzung Übungen für zu Hause, individuell auf die Bedürfnisse des Klienten abgestimmt.